Sie sind hier

Neue Medien

Irgendwann holt sie dich ein.
Sie packt dich, hält dich fest, lässt nicht mehr los.
Die Vergangenheit.
Es kommt der Moment, an dem du zu entscheiden hast, ob du kämpfen oder aufgeben musst.
Caitlin hat beschlossen aufzugeben und sich das Leben zu nehmen. Doch anstatt endlich frei zu sein, wacht sie in einer psychiatrischen Klinik auf. Jeder neue Tag wird zum Kampf, begleitet von Verzweiflung und Trauer. Doch dann trifft sie auf Ryan, der selbst ein dunkles Geheimnis mit sich trägt...

Von ihrer frühesten Kindheit an ist Amelie dem Hass der Frau ausgeliefert, die sie "Mama" nennen muss. Nach außen hin sind die Sanders die perfekte Familie. Doch Amelie bekommt kaum etwas zu essen und zu trinken, wird eingesperrt, gequält und erniedrigt. Es gibt nur wenig, das ihr nicht bei Strafe verboten ist. Erst spät findet Amelie heraus, was mit ihrer leiblichen Mutter geschehen ist. Als sie schon fast alle Hoffnung verloren hat, gelingt ihr mit 21 Jahren endlich die Flucht…….

Im neuen Buch der bekannten Rechtsanwältin und Autorin Astrid Wagner geht es um Beziehungsdramen, Rosenkriege und Verbrechen aus Leidenschaft. Es sind authentische Fälle, oft mit unerwarteten Wendungen. Sie handeln von enttäuschter Liebe, von Gier und von Rache, von dunklen Familiengeheimnissen, von kranker Sexualität, vom Leben und vom Tod: Wozu sind Menschen fähig, die ihrem Partner verfallen sind? Wie ist das, wenn aus Liebe abgrundtiefer Hass wird? Wie weit gehen Menschen, wenn sie ihren Partner vernichten wollen? Eine junge Frau ersticht ihren viel älteren Liebhaber - Folge eines psychischen Traumas, ausgelöst durch perversen Sex? Wie kann es geschehen, dass ein alkoholkranker und gewalttätiger Ehemann als geheilt entlassen wird - mit entsetzlichen Folgen? Kinder werden vom eigenen Vater in ein Kriegsland entführt - gibt es da noch Hoffnung? Leben Anwälte gefährlich, wenn sie in einem emotionsgeladenen Scheidungsprozess vertreten? Astrid Wagner liefert keine vorgefertigten Antworten, sie ergreift nicht Partei. Sie bringt die Fakten - freilich so mitreißend erzählt, dass man das Buch nicht mehr weglegen mag, bevor man es ausgelesen hat

Charley Webb ist Journalistin und allein erziehende Mutter von zwei Kindern. Eines Tages erhält sie eine schockierende E-Mail: Jill Rohmer, die des kaltblütigen Mordes an drei Kindern überführt wurde und im Gefängnis auf ihre Hinrichtung wartet, bietet Charley ihre Geschichte exklusiv für ein Buchprojekt an. Zunächst zögert Charley, doch schließlich willigt sie ein. Während sie aber noch damit beschäftigt ist, erste Recherchen über Jill einzuholen, bekommt sie plötzlich entsetzliche Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird. Charley ist außer sich vor Angst, denn sie ahnt, dass sie Geister rief, die ihr selbst zum mörderischen Verhängnis werden können …

Als Hannah herausfindet, dass ihr Freund William sie betrogen hat, reist sie zu ihrer Schwester nach Kanada. Doch als sie nach fünf Wochen wieder zum Flughafen fährt, ist sie mit ihrem Gefühlschaos keinen Schritt weiter. Soll sie Schluss machen oder ihrer Beziehung noch eine Chance geben? Während sie auf den Flug zurück nach England wartet, fällt ihr ein Mann auf, dessen grüne Augen sie sofort in ihren Bann ziehen. Als sie das Flugzeug besteigt, ist Hannah fast ein bisschen enttäuscht, dass sie kein einziges Wort mit dem Fremden gewechselt hat. Da ahnt sie noch nicht, dass das Schicksal sie schon bald unter dramatischen Umständen wieder zusammenführen wird....

Sally ist nicht besonders nett zu Alfred, ihrem Ehemann, und nicht viel netter zu ihrem Liebhaber, sie ist klug, charmant und witzig, also genau die Frau, über die man alles wiossen möchte. ....
 

Cecily Corti hat ein wunderbares, ein großes Werk geschaffen: VinziRast ein Projekt für obdach- und heimatlose Menschen. Was hat sie dazu bewogen, an genau dieser Stelle aktiv zu werden? Welche Anteile entdeckt sie in sich selbst, die sie mit Obdachlosen verbindet? Einsamkeit, Orientierungslosigkeit, oder eben Heimatlosigkeit?

Draußen am Land" erzählt die Geschichte der Familie Stoller. Von ihrem Leben als Schweinebauern. Am "Sonn-Hof" im oststeirischen Raabtal. Von Sophie und Anton, den Altbauern. Von Patrizia, ihre Schwiegertochter. Und von Friedrich - vor allem von Friedrich. Ein neuer Heimatroman. Ohne Kitsch. Ohne Sentimentalität. Normalität regiert. Eine erschreckend normale Normalität.....

Seit Jahren gilt mein journalistisches und publizistisches Interesse auch jenen Menschen, die am Rand unserer Gesellschaft stehen und leben oder auf irgendeine Weise an diesen Rand geraten sind. Menschen, die in Haft sind oder waren, gehören zweifelsfrei zu diesen Randgruppen. Die Welt der Gefängnisse ist schon eine eigenartige Welt. Mauern als Demarkationslinien. Außerhalb dieser Mauern befinden sich jene, die hineingeboren wurden in scheinbar intakte Familien, die glücklich vom Kind zum Mann oder zur Frau reifen konnten, diejenigen, die sich nichts zuschulden kommen (haben) lassen, die Tüchtigen und Fleißigen; auch diejenigen, die Glück gehabt haben: in ihrem Leben und zum richtigen Zeitpunkt. Innerhalb der Mauern finden sich jene, die es nicht geschafft haben, die straffällig wurden, einmal oder mehrmals, die kleine Fische sind oder große Kaliber; gescheitert sind, als sie alles riskierten oder einfach hineingerutscht sind. Weil sie gutgläubig oder naiv waren und /oder lebensuntüchtig bis heute geblieben sind. Um gleich die Dimensionen klarzulegen. Frauen hinter Gittern machen mit knapp fünf Prozent nur einen ganz geringen Prozentsatz, gemessen an der Gesamtzahl der in österreichischen Gefängnissen. Die Recherchen für dieses Buch konzentrierten sich neben den Interviews in der Justizanstalt Schwarzau in Niederösterreich auch auf Wien und seine Umgebung, wo ich Ehemalige und andere Leute traf, die für das Entstehen dieser Arbeit wichtig schienen. .

 

Betrüger, Serientäter und Sadísten. Sie alle finden sich ein im ganz normalen Alltag von Frauen um die dreißig, die eigentlich nur eines suchen: Mr. Right, den Mann fürs Leben….

Seit dem Tod ihrer Eltern führt Madison das Familien­restaurant weiter, was all ihre Zeit beansprucht. Daher
spielen Männer für sie keine Rolle. Das ändert sich
schlagartig, als sie den faszinierenden Gabriel Vincent kennenlernt. Sie fühlt sich unwiderstehlich von dem
geheimnisvollen Mann angezogen, bei dessen bloßem Anblick ihre Knie weich werden. Doch genau wie sie
hat auch Gabriel eine schwere Zeit hinter sich. Wird
ihre gegenseitige
Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden können?

Wien. Marianne Altmann, einst ein gefeierter Filmstar, ist schockiert, als sie von Plänen ihrer Tochter Vera erfährt. Diese möchte einen Film über ihre Familie drehen. Marianne fürchtet, dass nun auch die Abgründe der Familie ans Tageslicht kommen könnten, und mit ihnen ein lange zurückliegendes Vergehen. Es reicht zurück ins Jahr 1927, als ihre Mutter Käthe in einem geliehenen Kleid am Theater vorsprach. Der Beginn einer beispiellosen Karriere – und einer verhängnisvollen Bekanntschaft mit Hans Bleck, der zum mächtigen Produzenten der Ufa aufsteigen sollte ...

Wer denkt, ein paar Tage an den Stränden Mallorcas seien erholsam, hat noch nie mit Frau Uhlig Urlaub gemacht: Wo die liebenswerte Schauspielerin auftaucht, herrscht Chaos. Elena Uhlig landet mit ihrem Mann Fritz Karl und den zwei Kindern in einer Bettenburg und kann sich für keines der Hotelzimmer entscheiden. Da kann der VIP-Beauftragte auch nicht viel ausrichten.
Mit viel Charme und Humor nimmt uns Frau Uhlig in Qualle vor Malle mit auf eine turbulente und unterhaltsame -Urlaubsreise - mit temporeichen Dialogen und jeder Menge Selbstironie. Sie weiß, dass es mit ihr nicht leicht ist, alles andere wäre aber auch langweilig.

Simone Rethel räumt mit der falschen Vorstellung auf, Alter bedeute ausschließlich Krankheit, Behinderung und Pflegeheim. Sie zeigt, dass es für die Gesellschaft, aber auch für jeden einzelnen, wichtig ist, Älterwerden und Alter positiv zu sehen, und es auf unsere Einstellung ankommt, was wir aus dieser Lebensphase machen....

" Ein Buch, das nicht nur Mut zum Älterwerden macht, sondern dazu beiträgt, mit Lebensfreude und Neugier auf den hundertsten Geburtstag zuzugehen und sich danach noch einige Lebensjahre zu wünschen!"

Wenn ihre beiden Halbbrüder David und Tomi zu Besuch kommen, macht Antonia jedes Mal einen Freudensprung. Denn erstens darf sie dann mitkommen, um die beiden vom Bahnhof abzuholen, zweitens werden David und Tomi sie in ihr Baumhaus mitnehmen und drittens hat Antonia ihre beiden Brüder sehr lieb....
An einem Sonntag, als Papa seine Buben wieder zum Bahnhof bringt, fragt Antonia:" Wo fahren David und Tomi eigentlich hin, müssen die beiden im Zug schlafen, und, Mama, bist du die Stiefmutter von David und Tomi?"

Seiten